Weblogspätzünderbekenntnis

“Ich blogge also existiere ich”, um dem armen René Descartes wieder einmal das Wort zu verdrehen. Laut Rebecca Bloods Artikel über Geschichte und Perspektive von Blogs bin ich dabei nicht der Erste. Mario Sixtus bezeichnet Blogs sogar als Massenmedium. Es gibt eine passende Konferenz und natürlich auch Merchandising.

Der Grund für den Aufbau des eigenen Blogs ist sicherlich in erster Linie Eigenwerbung. Marting Roell schreibt über Geschäftsmodelle im Web 2.0 einige kritische Anmerkungen. Mein Geschäftsmodell ist relativ einfach: Ich biete Beratungsleistung für finanzwirtschaftliche und wissensbasierte Softwaresysteme an. Wer also z.B. Probleme oder Fragen zu SimCorp Dimension oder zu Wissensmanagement hat, dem biete ich gerne meine Unterstützung an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Web 2.0 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.