Screencasting

Mit einem Screencast lässt sich eine Tätigkeit am PC häufig wesentlich besser vermitteln als mit gedruckter Dokumentation. Die Abläufe sind direkt nachvollziehbar und ein Audiokommentar kann ergänzende Informationen liefern.

Die Open Source Software CamStudio ermöglicht die Aufzeichnung solcher Screencasts unter Windows. Zur Bearbeitung der Ergebnisse eignet sich VirtualDub. Das resultierende Video wird dann mit dem SWF Producer von CamStudio in das Flash Format umgewandelt und in eine HTML Seite eingebettet. Bei einigen Versionen wird das embed Tag mit falschen Parametern für Höhe und Breite erzeugt. Das muss dann noch manuell korrigiert werden.

Ich habe zur Demonstration ein Beispiel erzeugt.

Dieser Beitrag wurde unter Wissen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Screencasting

  1. Jens Dibbern sagt:

    Nachdem hier jemand Kommentarspam hinterlassen wollte sei mir ein Nachtrag erlaubt:

    Es gibt einen “Experten”, der behauptet, die CamStudio Flash Dateien würden nicht mit Firefox, Netscape oder Opera funktionieren. Das ist schlicht falsch. Es muss lediglich die HTML Seite korrigiert werden, die CamStudio erzeugt. Wie bereits erwähnt stimmen die Parameter für Höhe und Breite nicht. Dieser Tipp kostet keine 15 Euro.

  2. Pingback: Jens Dibbern - dibbern.net » Blog Archiv » Now on YouTube: Tutorials!