DIY Social Networks

“Produkte zum IT-gestützten Social Networking in Unternehmen” haben Prof. Dr. Michael Koch, Alexander Richter und Michael Schlosser von der Universität der Bundeswehr in München ihre Arbeit in der Wirtschaftsinformatik 6/2007 betitelt. Darin weisen Sie auf die starke Ausrichtung erfolgreicher Web 2.0 Dienste auf den Nutzer hin. Der Fokus liegt auf dem individuellen Nutzen für den einzelnen. Die Bildung von Gemeinschaften erfolgt dann implizit aus der Zusammenarbeit und der Abbildung von Beziehungen.

Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Auseinandersetzung mit der Software Lotus Connections von IBM. Aus einem stark erweiterten Identitätsmanagement, den IBM Blue Pages, ist eine Standardsoftware für den Aufbau eines sozialen Netzwerkes im Unternehmen entstanden.

Ein weiteres genanntes Produkt ist Elgg, eine Open Source Software, die u.a. den zweiten Platz der Kategorie “Best Open Source Social Networking CMS” des Packt Verlages gewonnen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Web 2.0 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.