Wiki verhindert Wissensverlust

titelt die Computerzeitung in der Ausgabe 38/08 und nimmt u.a. Bezug auf Royal Dutch Shell, deren Knowledge Management portfolio manager Peter Kemper auf der Triple-I eine Keynote gehalten hat.

Dem Semantic Puzzle zufolge entschied Shell sich für ein unternehmensweites Wiki auf Basis von MediaWiki ähnlich wie IBM mit Bluepedia.

In dem Interview zur Triple-I gibt Peter Kemper an, dass aus seiner Sicht das Wiki dazu beiträgt, Informationen einfacher und effizienter zu verteilen, und dabei hilft, redundante Informationen zu konsolidieren.

Dieser Beitrag wurde unter Web 2.0, Wissen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.